Presse | News

Elche Ade

Ein gutes halbes Jahr nach ihrer Geburt am 07. Mai diesen Jahres, haben die beiden jungen Elche den Wildpark Schweinfurt verlassen. Am Dienstag vergangener Woche haben sie ihre Reise angetreten und wurden in einem großen Spezialtransporter in den 300 Kilometer entfernten Wildpark und Greifvogelzoo Potzberg gebracht. Dieser ist idyllisch im Nordpfälzer Wald gelegen.

Die Elchkälber haben sich in den vergangenen Monaten prächtig entwickelt und waren nun bereit für den Transport. Dass die Elche den Wildpark verlassen müssen, stand von Anfang an fest. Dies ist bedingt durch die zur Verfügung stehende Fläche und dient ebenso der genetischen Vielfalt der Elchpopulation in den verschiedenen zoologischen Einrichtungen.

Wir wünschen den jungen Elchen ein tolles Leben im neuen Park, wo ihnen ein großes Gehege zur Verfügung steht. Auf der großzügigen Anlage leben bereits vier weitere Elche. Wer in der Nähe des Parks ist sollte die Elche einfach mal besuchen. Sicherlich freuen sie sich einmal wieder den fränkischen Zungenschlag zu hören.

Weitere Infos zur neuen Heimat der beiden Elchkälber: http://www.wildpark.potzberg.de/

„WIR BACKEN/ PACKEN unseren ELCHZAUNKUCHEN“ – Start der neuen Spendenaktion

Vor 15 Jahren, im Dezember 2003, kam der erste Elch, eine Kuh aus Schweinfurts finnischer Partnerstadt – Seinäjoki, nach Schweinfurt. Das Tier war ein Geschenk zum 25 jährigen Partnerschaftsjubiläum im Jahre 2004. Die Elche haben sich seitdem zum Wappentiere und Sympathieträger des Wildparks entwickelt! Der Zahn der Zeit hat jedoch am Zaun und den Gebäuden geknabbert. Daher wurde heute die neue Spendenaktion „WIR BACKEN/ PACKEN unseren ELCHZAUNKUCHEN“ durch den Oberbürgermeister Sebastian Remelé offiziell gestartet.

Zum Pressetermin hatte die Konditorei Bort aus Schweinfurt, sowie der „Hörder Beck“ dankenswerter Weise je einen „ElchZaunkuchen“ gebacken. Eingeladen waren die fleißigen Unterstützer und Freunde, die bereits für die neue Aktion gespendet haben bzw. ihre Sponsorenleistungen einbringen werden: die Freunde des Wildparks Schweinfurt e.V., vertreten durch Florian Dittert, 1. Vorsitzender und Torsten Ott, Kassier – 1.000 Euro Spende. Schmitt Fußbodentechnik GmbH, vertreten durch Volker Hummel – 5.000 Euro Sponsoring Leistungen. Bechert Haustechnik GmbH, vertreten durch Angela Sperber – 12.500 Euro Sponsoring Leistungen. Gesellschaft Harmonie e.V. Schweinfurt 1827, vertreten durch Stefanie Stockinger-von Lackum, kommissarische Vorsitzende – 1.000 Euro Spende. Bürgerverein Deutschhof e.V., vertreten durch den 1. Vorsitzenden Theo Hergenröther und Kassier Richard Bauer – 1.500 Euro Spende und Sponsoring Leistungen in Höhe von 3.000 Euro. Karl Endrich KG, vertreten durch Geschäftsführer. Karl Endrich – 6.500 Euro Sponsoring Leistungen. Hörder Beck, vertreten durch Andrea und Christine Wolf (Inhaberfamilie). Der „Höreder Beck“ konnte passenderweise für die zuckersüße Spendenaktion als neuer Hauptsponsor generiert werden.

Was passiert mit den Spendengeldern?

Neben dem Neubau der Zäune bekommen die Tiere vor dem Elchhaus ein „Manikürepflaster“, um den Klauenabrieb zu gewährleisten! Für die Elchkuh, und saisonal deren Kälber, wird der ehemalige Turm des Indianerforts erneuert. Dieser dient als Rückzugsort, falls das Männchen zu aufdringlich werden sollte. Dieser hat mit Geweih keine Chance in diese Ruhezone zu gelangen. Um den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Arbeit zu erleichtern wird eine Wasserleitung ins Elchhaus verlegt. Der Elchsee wird entschlammt und der daneben liegende Spielplatz mit Beobachtungplattform saniert. Sollten ausreichend Spendenmittel generiert werden, wird das alte Betriebsgebäude am Eingang Schermbacherstraße zur multifunktionalen „Elch-Lodge“ umgebaut. Hier könnten Natur- und Umweltbildende Veranstaltungen, wie z.B. die Wildparkakademie der „Freunde des Wildparks“ oder Ferienaktionen der Stadtjugend stattfinden.

Nun freuen wir uns über Eure Unterstützung und bitten um Eure Mithilfe. Die Informations- und Spendenflyer liegen an der Waldschänke und an den Spendentafeln aus. Zusätzlich stehen sie auf der Webseite zum Download: https://www.schweinfurt.de/leben-freizeit/wildpark/4636.Spenden–Sponsoring.html

BACKEN WIRS AN!

 

Schweinfurter Apotheken spenden 1.500,- Euro an die Wildparkfreunde

Seit zwei Jahren erheben Apotheken aus der Stadt und dem Landkreis Schweinfurt eine Gebühr von 20 Cent pro Plastiktüte von ihren Kunden. Dieses Geld wandert direkt in die Spendenboxen der Freunde des Wildparks Schweinfurt. Im Jahr 2018 ist dadurch insgesamt die stolze Summe von 1.500,- Euro zusammen gekommen.

„Die Plastikflut wird weltweit immer größer. Neben der Vermeidung spielt jedoch auch das Thema der Nutzung eine Rolle. Ein vollständiger Verzicht auf die Tüten ist nicht immer praktikabel. Umso schöner ist es dann, wenn die dafür erhobene Gebühr einem sinnvollen Zweck zugeführt wird. Wir nutzen die Spenden für die Ausstattung der Wildparkakademie, in welcher die Jugendlichen über die Themen „Nachhaltigkeit“ und „Ressourcenschutz“ aufgeklärt werden“, erläutert Florian Dittert, Vorsitzender der Wildparkfreunde, den Verwendungszweck der Spenden.

Die Apotheker und ihre Kunden helfen somit doppelt. Sie können entweder auf den Müll verzichten oder mit dem Engagement für die Wildparkfreunde deren Vereinszwecke unterstützen. Die Zwecke des Vereins sind die Förderung des Tierschutzes sowie der Bildung und Erziehung. Die Spendenboxen stehen in der Rossmarkt-Apotheke, der Rosen-Apotheke, der Stadt-Apotheke, der Deutschhof-Apotheke, der Gold-Apotheke in Schweinfurt und der St. Helena Apotheke in Grafenrheinfeld.

Bildunterschrift (v.l.n.r.): Florian Dittert (1. Vorsitzender der Wildparkfreunde), Ines Fenkl (St. Helena Apotheke), Torsten Ott (Schatzmeister der Wildparkfreunde), Verena Söhnlein (Rosen-Apotheke), Sabine Engert (stellv. Vorsitzende der Wildparkfreunde), Elisabeth Faustmann (Stadt-Apotheke), Sabine Supik (Rossmarkt-Apotheke), Sandra Teschner (Rosen-Apotheke), Frank Söhnlein (Gold-Apotheke), Sabine Neder (Deutschhof-Apotheke)

Auf den Spuren von Humboldt & Darwin

Spannend, humorvoll und lehhreich hat uns die Berlinerin Dr. Ulrike Barthel auf den Spuren Humboldts und Darwins mit nach Südamerika genommen. Start war in Quayaquil, einer Hafenstadt Ecuadors am Pazifik, bevor es quer durch die Anden bis in die Hauptstadt Quito ging. Auf der Route lag natürlich auch der sagenumwobenen Vulkan Chimborazo, den Humboldt zu besteigen versuchte. Höhepunkt des Berichts waren die Galápagos-Inseln, Heimat der Riesenschildkröten, mit viel unberührter Natur, Vulkanen, Regenwald, Stränden und Riffen.

Vielen herzlichen Dank an Dr. Ulrike Barthel von den Freunde Hauptstadtzoos, die gestern extra aus Berlin angereist war, um uns mit auf ihre Reise nach Ecuador und auf die Galapagos-Inseln zu nehmen. Wir waren alle begeistert!

Mitgliederversammlung der Wildparkfreunde – Mitgliederrekord und Wechsel im Vorstand

Die Wildparkfreunde hatten zur diesjährigen Mitgliederversammlung geladen und viele Mitglieder kamen. Seit nunmehr 6 Jahren besteht der Verein, der sich die Förderung des Wildparks und des Natur- und Artenschutzes im Allgemeinen als Ziel gesetzt hat. Nach der Begrüßung aller Anwesenden durch den Vereinsvorsitzenden Florian Martin Josef Dittert folgten die Berichte des Schatzmeister Torsten Ott, sowie der Bericht über die Entwicklung der Wildparkakademie durch Akademieleiterin Katja Köppl.

In seinem Bericht informierte der Vorsitzende Florian Dittert über die Entwicklung des Vereins und die Aktivitäten im vergangenen Jahr. Er bedankte sich bei allen Vereinsmitgliedern für ihr großartiges Engagement, sowie stellvertretend für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Wildparks bei Wildparkleiter Thomas Leier für die hervorragende und unkomplizierte Zusammenarbeit, die sich sicher auch in der Zukunft so fortführen lassen wird: „Wir als Wildparkfreunde unterstützen gerne alle Aktionen und Neubauten im Wildpark, nicht nur durch Geld und Sachspenden, sondern z.B. auch durch unsere Futterpäckchenpackaktionen, die wir mehrfach im Jahr durchführen. Zukünftig wollen wir unser Engagement weiter verstärken und durch ein von uns eigenständig finanziertes Projekt im Park ein Zeichen setzen.“, so der Vorsitzende weiter.

Schatzmeister Torsten Ott gab in seinem Kassenbericht einen Überblick über das Vereinsvermögen und die Spenden an den Wildpark. Der Verein steht finanziell auf sehr soliden Füßen und hat dadurch vielfältige Möglichkeiten den Park zu unterstützen. Die Mitgliederentwicklung des Vereins ist weiterhin sehr positiv, die Zahl der Mitglieder ist mittlerweile auf 531 Personen angewachsen. Die „Wildparkakademie“ hat sich ebenfalls sehr positiv entwickelt. Sie ist ein Lernort für Kinder von 10-12 Jahren, die ihr Wissen über Tiere und ihre Umwelt erweitern wollen und Freude am Lernen haben. Der Verein ist sehr stolz darauf, dass sich das Konzept etabliert hat und die Akademie nun bereits im vierten Jahr stattfindet. Aktuell betreut der Verein 23 Kinder in zwei Gruppen.

Nach sechs Jahren Tätigkeit im Vorstand haben Britta Hornung und Ralf Hofmann ihre Ämter im Vorstand weitergegeben. Als Gründungsmitglieder waren beide von Anfang an mit voller Leidenschaft für den Verein engagiert, Britta Hornung vier Jahre als Schriftführerin und zwei Jahre als Beisitzerin sowie Ralf Hofmann vier Jahre als stellv. Vorsitzender und die vergangenen zwei Jahre ebenfalls als Beisitzer. Beiden gebührt größter Dank für ihre Arbeit. Neu im Vorstand sind nun Ramona Stapf und Marius Ludwig, die bereits seit einiger Zeit im Akademie-Team tätig sind. Ihnen alles Gute für die neue Aufgabe und danke für die Bereitschaft mitzuarbeiten.

Nach dem offiziellen Teil präsentierten sich die Panamericanos Schweinfurt als Partnerverein den Wildparkfreunden. Mit einer Reise durch die Flora & Fauna Kolumbiens und El Salvadors fand der Abend einen wunderbaren Abschluss im Kreis von Freunden.

Vorsitzender Florian Dittert (rechts) mit den beiden neuen Vorstandsmitgliedern Ramona Stapf (Mitte) und Marius Ludwig (links)

 

 

Fotoausstellung zum Fotowettbewerb startet

Die Finalisten unseres Fotowettbewerbs stehen fest. Wie im vergangenen Jahr haben uns weit mehr als 100 Einsendungen erreicht und jedes einzelne war für sich ein kleines Kunstwerk. Wir mussten jedoch eine Auswahl der 10 „Besten“ Bilder treffen, die dann um den Einzug in den Wildparkkalender streiten. Hier gilt unser Dank dem Leiter des Wildparks, Thomas Leier, der es ermöglicht, dass die ersten drei Gewinnerbilder in den Kalender aufgenommen werden.

Den Gewinnern unserer Auswahlrunde gratulieren wir sehr herzlich! Die Bilder der Fotografen hängen vom 09. Oktober  27. Oktober in den Ausstellungsräumen der Buchhandlung Collibri (Markt 19, Schweinfurt) aus. Nehmen Sie Freunde und Bekannte mit und stimmen Sie mit den dort ausgelegten „Wahlzetteln“ für ihre Favoriten. Die Bilder sind auch auf unsere Webseite zu sehen: https://wildparkfreunde-schweinfurt.de/fotowettbewerb/

Käpt`n Lasse feiert Fest – Stapellauf des Wildparkdampfers

Bei schweißtreibenden Temperaturen lief der runderneuerte Wildparkdampfer am 29. Juli vom Stapel. Mehr als 5000 Besucher kamen in den Wildpark, um diesen Tag gemeinsamt mit Käpt`n Lasse zu feiern. Zwei Masten krönen das Oberdeck und bieten den Badegästen Erfrischung und Klettermöglichkeiten. Unterhalb des Buges breitet sich das edelstahlverkleidete Planschbecken mit Sprühfrosch und Holzliegeflächen aus.

Ermöglicht wurde dies durch die Aktion „Volle Fahrt voraus – Käpt’n Lasse hält Kurs“. Über 800 Einzelspender und Firmen machten mit. 400.000 Euro kamen bei der Aktion zusammen. Inklusive der Beiträge der inzwischen 46 Hauptsponsoren, Sachspenden und Personalleistungen. Die Wildparkfreunde haben das Projekt mit 8.000 Euro unterstützt.

 

Wildparkfreunde spenden 1.000,- für Artenschutzprojekt der Gemeinschaft der Zooförderer

Am Pfingstmontag, 21. Mai 2018, fand erstmalig der Internationale Zooförderer-Tag statt. Die Gemeinschaft der Zooförderer e.V. (GDZ) hatte diesen Tag unter dem Motto „Ehrensache Zoo – Zeit für Zoofreunde“ ins Leben gerufen. Auch der Förderverein des Wildparks Schweinfurt, die Freunde des Wildpark Schweinfurt e.V., beteiligte sich an diesem überregionalen Aktionstag und konnte dazu viele Menschen im Bauernhof begrüßen.

„Wir freuen uns, dass wir an diesem Tag mit so vielen Menschen in Kontakt treten und über unsere vielfältige Arbeit informieren konnten“, so Florian Dittert, Vorsitzender der Wildparkfreunde und Vorstandsmitglied der GDZ. Dittert ergänzt weiter: „Als Mitglied der GDZ ist der Förderverein des Wildparks Teil einer großen Familie und engagiert sich in diesem Rahmen auch überregional für den Natur- und Artenschutz. Das ehrenamtliche Engagement unserer Mitglieder ist hier eine unbezahlbare Bereicherung. Dank deren Einsatz könnten wir den Erlös von 1.000,- Euro der Aktion „Zootier des Jahres“ zukommen lassen. Die Aktion „Zootier des Jahres“ wurde auch von der Gemeinschaft der Zooförderer e.V. (GDZ) initiiert.“

 

Berlinreise der Wildparkfreunde

Bei strahlendem Sommerwetter durften 30 Wildparkfreunde die Hauptstadt unserer Republik mit ihren zwei zoologischen Einrichtungen erleben. Am ersten Tag stand jedoch erst ein Besuch des Reichstages und der Prachtstraße unter den Linden auf dem Programm. Bei der erlebnisreichen Stadtrundfahrt bekamen wir geballtes Berlin-Wissen mit auf den Weg. Danach stand der Besuch des Tierpark Berlin im ehemaligen Ostteil der Stadt als erstes tierisches Highlight auf dem Programm. Zu Beginn wurden wir im Schloss Friedrichsfelde vom Vorsitzenden der Freunde Hauptstadtzoos, Thomas Ziolko, und weiteren Mitgliedern empfangen. Anschließend gings in zwei Gruppen mit tollen Führungen durch den Park. Das tolle Sommerwetter begleitete uns auch beim Abendessen und Bummel im Herzen der Hauptstadt, dem Nikolaiviertel. Am letzten Tag unserer Berlinreise stand der älteste Tiergarten Deutschlands und zugleich der artenreichste der Welt zur Besichtigung an. Rund 20.000 Tiere aus rund 1.400 Arten leben im 33 Hektar großen Zoologischen Garten Berlin ‒ darunter Elefanten, Giraffen, Gorillas und deutschlandweit einzigartig: die Großen Pandas. Ulricke Steckel führte uns durch diese wunderbare Oase inmitten der hektischen Großstadt. Wir sagen dafür nochmals herzlichen Dank für die tolle Betreuung. Wir werden sicher bald wieder kommen.

 

Erster Osterbrunnen im Wildpark

Ostern steht vor der Tür. Zahlreiche Gemeinden und Vereine in Franken beginnen nun ihre Brunnen österlich zu dekorieren. Den Brauch einen Osterbrunnen zu schmücken, gibt es seit 1909 in der fränkischen Schweiz. Seitdem hat er sich über ganz Franken bis ins Mainfränkische ausgebreitet.

„Bereits seit mehreren Jahren werden viele Brunnen in der Stadt und dem Landkreis Schweinfurt, getreu diesem Brauch, geschmückt. Wir Wildparkfreunde hatten daher die Idee, auch im Wildpark einen Osterbrunnen zu gestalten. Nun haben dies die Kinder der Wildparkakademie übernommen und die Osterkrone mit Grün und bunten Eiern verziert. Wir hoffen, dass er den Gästen im Wildpark gefällt und danken allen Helfern, die so engagiert mit dabei waren“, erläutert Florian Dittert, Vorsitzender der Wildparkfreunde, die Aktion.

Traditionell ist der Brunnen in der Karwoche bis zwei Wochen nach Ostern mit bunten Eiern, Kränzen und Girlanden geschmückt. Der Grund für das Schmücken der Osterbrunnen liegt in der Wasserarmut in Franken. Dem Osterwasser wird eine magische Wirkung nachgesagt. So sollten Kinder, die mit frisch geweihtem Wasser an Ostern getauft wurden, besonders klug werden.

 

GDZ-Tagung „Neue Medien“ im Wildpark Schweinfurt

Am Samstag den 17. Februar trafen sich im Bauernhof des Wildparks Schweinfurt 13 interessierte Zooförderer aus 8 Fördervereinen zur ersten Medientagung. Florian Dittert, 1.Vorsitzender der Wildparkfreunde Schweinfurt, begrüßte die angereisten Teilnehmer. Im Blickpunkt des Geschehens stand die Frage „Neue Medien – welche Potenziale bieten sich für die Gemeinschaft der Zooförderer“ sowie der Workshop „Facebook Präsenz der GDZ – Wie kann die Zusammenarbeit gelingen“. Die Wildparkfreunde freuen sich, der Gastgeber für dieses Treffen zu sein und danken dem Team des Wildparks und insbesondere Herrn Leier für die Unterstützung.

Weitere Infos zur Gemeinschaft der Zooförderer gibts unter: www.zoofoerderer.de/

 

Junge Forscher entdecken den Wildpark und die Welt der Tiere

20 junge Wildparkfreunde haben vor kurzem erfolgreich das 1. und 3. Semester der Wildparkakademie beendet. Die Akademie ist ein Lernort für Kinder, die ihr Wissen über Tiere und ihre Umwelt erweitern wollen und Freude am Lernen haben. Sie haben dabei die Gelegenheit, nicht nur viel Wissenswertes und Interessantes über die Tiere der Welt zu erfahren. Es bietet sich Ihnen die Gelegenheit, viele Dinge zu sehen und zu erleben, die Besuchern sonst verborgen bleiben.

Die Teilnehmer des 1. Semesters begaben sich mit dem Wildparkleiter und den Tierpflegern auf Entdeckungsreise durch den Wildpark und den Stadtwald. Einer der Höhepunkte des dritten Semesters war sicherlich der Besuch des Tierheims in Schwebheim. Die Kinder sollen in der Akademie eben nicht nur den Wildpark und seine Tiere kennen lernen, sondern auch andere Einrichtungen, die Tiere halten und pflegen. Neben der Wissensvermittlung kochen die Teilnehmer gemeinsam, natürlich Gerichte mit regionalen Produkten, die zur Jahreszeit passen.

Das neue Semesterprogramm der Wildparkfreunde startet im März 2018. Die Neueinsteiger in diesem Semester lernen Brot backen bei der Bäckerei Drescher, flechten Körbe, gehen mit der Tierärztin Plasa-Rost zu den Tieren und lernen das Leben auf dem Bauernhof  kennen. Ein gemeinsamer Ausflug in den Tiergarten Nürnberg bildet den Abschluss der Akademie.

Die Kinder müssen zwischen 10 und 12 Jahren alt sein. Es gibt noch wenige Restplätze. Die Kurse finden jeweils samstags von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr an folgenden Terminen statt:

10.03.2018
17.03.2018
14.04.2018
28.04.2018
12.05.2018

Anmelden geht ganz einfach per Telefon: 0160/97595932
oder per Mail: info@wildparkfreunde-schweinfurt.de

 

Wildparkakademie startet erstmals mit 2 Gruppen ins neue Semester

Die Wildparkakademie startete am vergangenen Samstag erstmals mit zwei Gruppen in die Herbstsaison. Dafür sage ich im Namen des Vereins und der Teilnehmer allen Helfern und Unterstützern sowie dem ganzen Team des Wildpark Schweinfurt herzlichen Dank. Ein besonderer Dank geht an die Mitglieder des Akademieteams, die das Programm ehrenamtlich organisieren und begleiten. Dies sind Sabine Engert, Katja Köppl, Kristin Dittert, Damian Wieczorek, Marius Ludwig, Dieter Bauer und Maurice Breitkopf. Ohne Euch und Euren Einsatz könnten wir kein erstklassiges Programm anbieten.

Elchige Grüße Florian Dittert, Vorsitzender der Wildparkfreunde

Foto: Ursula Lux

 

Mehr erleben mit den Wildparkfreunden – Ausflug in den Augsburger Zoo

Unser Herbstausflug in den Augsburger Zoo war von grandiosem Herbstwetter und tollen Erlebnissen begleitet. Wir durften einigen Tieren sprichwörtlich an die Haut gehen. Vielen Dank an das Team vom Zoo Augsburg, die unsere Führung zu einem echten Erlebnis gemacht haben. Wir kommen gerne wieder! Ein großer Dank geht auch an Frankenland Reisen, die uns wie bei jeder Fahrt großartig betreut haben.



 

Januar 2017 – Wildparkfreunde ehren Absolventen der Wildparkakademie und starten ins 2. Semester

Schweinfurt: Die Wildparkakademie ist ein Lernort für Kinder von 10-12 Jahren, die ihr Wissen über Tiere und ihre Umwelt erweitern wollen und Freude am Lernen haben. Im vergangenen ersten Semester wurden den Teilnehmern Grundlagen über die Tiere und deren Verhaltensweisen näher gebraucht. Eine Exkursion mit dem Wildparkleiter sowie das Erleben der Tiere hautnah mit den Tierpflegern standen ebenso auf dem Programm.

Florian Dittert, Vorsitzender der Wildparkfreunde, zeigt sich vom Akademiekonzept überzeugt: „Im Dezember haben die Teilnehmer das erste Semester erfolgreich abgeschlossen und dürfen sich nun „Frischlinge“ nennen. Die Wildparkakademie ist ein Umweltbildungsprogramm, welches von den Wildparkfreunden organsiert wird, wir sind stolz darauf den Kindern ein vielfältiges Programm bieten zu können und freuen uns auf die zweite Runde im Frühjahr. Wir kommen damit unserem Vereinszweck – der Bildung und Sensibilisierung für das Wohl der Tiere und der Umwelt – in vorbildlicher Weise nach“.

Die Themen im ersten und zweiten Semester sind dabei vielfältig: Wie viel Arbeit haben Bienen und Imker mit der Herstellung des Honigs? Was erlebt eine Tierärztin bei ihrer täglichen Arbeit und wie wird nochmal Brot gebacken? Was macht eine Tierpflegerin den lieben langen Tag? Auf all diese Fragen können die Kinder während der Akademie eine Antwort finden.

Das neue Semesterprogramm der Wildparkfreunde startet im März 2017. Die Kurse finden jeweils samstags von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr im Wildpark statt. Im Einzelnen sind dies der 11.03.2017; 25.03.2017; 30.04.2017; 13.05.2017; 20.05.2017.

Anmelden geht ganz einfach per Telefon unter der 0160/97595932
oder per Mail unter info@wildparkfreunde-schweinfurt.de

 

Dienstag, 03. Januar 2017 – Wildparkfreunde ehren die Preisträger des Fotowettbewerbs 2016

Kreativität und Ideenreichtum waren von den Fotografen gefordert. Unter dem Motto „Der Wildpark vor der Linse“ waren alle Wildpark-Fotografen dazu aufgerufen ihr Lieblingsbild einzuschicken. Über 100 Bilder hatten die Wildparkfreunde erreicht. Vor kurzem wurden die Preisträgerinnen und Preisträger im Vereinsräumle der Wildparkfreunde für die gelungenen und außergewöhnlichen Aufnahmen ausgezeichnet.

Die meisten Stimmen und somit den ersten Platz erreichte Jens Krappmann mit seinem Bild „Luchse im Abendlicht“. Dafür bekam er einen Essensgutschein vom Schießhaus Schweinfurt für die ganze Familie. Der zweite Platz ging an Heike Koch mit dem Bild „Eselduo“. Den dritten Platz belegte Giuseppe Troiano mit seinem Bild „Bache und Frischling“. Beide dürfen sich über einen Gutschein von Fisch-Line Pictures freuen. Auf den weiteren Plätzen folgten: Ingrid Dreyer, Jerry-Louis Ruff, Karl Krämer, Christiane Blaß, Jan Radecker, Phillip Bulang und Claudia Schlör. Diese dürfen sich über Gutscheine der Waldgaststätte Jahn, der Massagepraxis Brändlein und des VIVA BARISTA freuen.

„Wir gratulieren den Gewinnern sehr herzlich. Unser Dank geht natürlich an alle Teilnehmer. Wir waren von den vielen Einsendungen überwältigt. Der Dank gilt ebenso allen Sponsoren und dem VIVA BARISTA; das jedes Jahr seine Räumlichkeiten für unsere Ausstellung zur Verfügung stellt, “ so Florian Dittert, Vorsitzender der Freunde des Wildparks Schweinfurt e.V.. In Kürze startet die nächste Runde des Fotowettbewerbs. Alle Wildparkfreunde sollten daher ihre Kamera bereithalten.

 

Montag, 11. November 2016 – Fudderbägglibaggn der Wildparkfreunde

Gut 40 Helfer haben wieder eine riesige Anzahl Päckchen gefaltet, gefüllt und geklebt. Weltrekord? Mehr als 6000 Päckchen des bei Besuchern wie Tieren gleichermaßen beliebten Futters haben die Wildparkfreunde am Samstag Nachmittag verpackt. Diese wunderbare Aktion ist mittlerweile fester Bestandteil im Vereinsleben und erfreut sich bei den Mitgliedern großer Beliebtheit. Tradition ist auch schon die Kooperation mit der Lebenshilfe Schweinfurt, die mit 5 Helfern wieder gut vertreten war. Gemeinsam gehts besser!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie Sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Freunde des Wildparks Schweinfurt e.V. - Wildparkfreunde Schweinfurt